Was heißt eigentlich "übertragbar"?

Andere Tarife

Die Infos hier gelten für WestfalenTarif.

Informationen zu anderen Tarifen gibt es hier unter "Weiter raus".

Übertragbar heißt, dass das Ticket nicht an eine bestimmte Person gebunden ist.

Vorteil: Das Ticket kann an Verwandte, Freunde und Bekannte weitergegeben und von diesen genutzt werden.

Nachteil: Ein verlorenes Ticket kann wegen der Missbrauchsmöglichkeit leider nicht ersetzt werden. Wenn Sie das Ticket bei einer Fahrt einmal zu Hause vergessen haben, wird es nachträglich nicht anerkannt.

 

Nicht übertragbar heißt, dass das Ticket personengebunden ist und nur vom Inhaber genutzt werden darf.

Vorteil: Wenn Sie das Ticket bei einer Fahrt einmal zu Hause vergessen haben, gibt es die Möglichkeit einer nachträglichen Anerkennung gegen eine Verwaltungsgebühr von 5,00 Euro. Des Weiteren kann eine nicht übertragbare AboCard bei Verlust einmalig gegen eine Gebühr ersetzt werden.

 

Hinweis:

  • Bis auf 7TageTickets, 60plusTickets, Schüler/AzubiMonatsTickets, AzubiTickets Westfalen Süd, SchulwegMonatsTickets Westfalen Süd und FunTickets sind alle ZeitTickets des freien Verkaufs übertragbar!

  • Im Abonnement kann beim "Jedermann"-Abo und dem "9 Uhr Abo" ohne Preisunterschied zwischen "übertragbar" und "nicht übertragbar" gewählt werden!
    60plusAbo, SchülerAbo plus, FunAbo und JobTicket sind jedoch immer "nicht übertragbar".