Online-Auskunft - FAQ - häufige Fragen

Deutschlandweite Fahrplanauskunft

Die Elektronische Fahrplanauskunft (EFA) kennt nicht nur die Fahrpläne sämtlicher Verkehrsverbünde und Verkehrsgemeinschaften in Nordrhein-Westfalen, sondern verfügt auch über alle Bahndaten des Nah- und Fernverkehrs in Deutschland. Zudem werden die Fahrpläne zahlreicher Verbünde und Verkehrsunternehmen aus ganz Deutschland bei der Auskunft berücksichtigt.

Immer aktuell - und in Echtzeit

Bei Abfahrten in den nächsten Minuten bis maximal eine Stunde finden Sie in der Fahrplanauskunft "Echtzeiten", das heisst die angezeigten Abfahrtzeiten sind die Zeiten, die der Bus momentan an unsere Leitstelle meldet.

Alle so überwachten Fahrten haben ein Antennensymbol wenn sie pünktlich sind oder ein Ausrufungszeichen wenn eine Verspätung vorliegt - in dem Fall mit Angabe der Verspätung und der regulären Abfahrtzeit.
Die angezeigte „verspätete Zeit“ ist natürlich eine Prognose auf Basis der derzeitigen Verspätung, der Bus ist ja noch unterwegs zu Ihrer Haltestelle. Es kann also duchaus sein, dass der Bus noch etwas Zeit „wieder hereinholt“ und dann doch etwas pünktlicher kommt.

Auch bei sehr kurzfristigen Baustellen, Umleitungen, Sonderverkehren, etc., die nicht mehr fahrplanseitig berücksichtigt werden konnten, finden Sie tagesaktuelle Informationen in der EFA in Form von Sondermeldungen.
Diese erscheinen automatisch nur in der jeweils betroffenen Fahrtauskunft als kurzer Hinweis/Link (z.B. Baustelle in der Beispielstrasse, Linie 99 fährt über Musterweg). Beim Klick auf diese Meldung erscheint dann in einem neuen Fenster eine ausführliche Information mit allen Details, z.B. mit der Angabe von Ersatzhaltestellen.

Bedienungstipps

Durch verschiedene Einstellungen läßt sich die Verbindungssuche Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen. Sie können z.B. bestimmen, wie oft Sie maximal umsteigen oder mit welchen Verkehrsmitteln Sie fahren wollen. Mehr dazu erfahren Sie im nächsten Abschnitt unten, hier zunächst einmal die Basisfunktionen:

Nicht nur der Haltestellenname
Bei der Eingabe der Start- und Zielpunkte bieten sich Ihnen mehrere Möglichkeiten.

Anstelle von Haltestellennamen können Sie auch direkt Adressen eingeben. Nutzen Sie bitte die Auswahlliste links neben dem Feld, um eine dieser Kategorien auszuwählen (als Standard ist Haltestelle voreingestellt).
EFA sucht für Sie dann die nächsten Haltestellen heraus, die Fußwege von und zur Haltestelle werden Ihnen in einer Karte (Stadtplanausschnitt) angezeigt und die so ermittelten Fußwege werden auch bei der Beurteilung der Fahrtverbindung entsprechend berücksichtigt. Das heißt, eine Haltestelle die zwar 2 Minuten Fußweg weiter entfernt liegt, dafür aber 8 Minuten Reisezeit spart, wird ausgewählt.

Daneben gibt es noch einen Suchbaum für wichtige Punkte (Point Of Interest POI) in den meisten größeren Städten Deutschlands (nicht flächendeckend vorhanden). Tragen Sie die Stadt ein und stellen sie die Auswahlliste vor dem Eingabefeld auf "wichtiger Punkt" -  dann auf "anfordern" klicken.
Im Bereich des Märkischen Kreises sind derzeit bereits viele diese wichtigen Ziele hinterlegt - wie zum Beispiel Ämter, Krankenhäuser, Kultur- und Freizeitstätten. Weitere wichtige Punkte (wie zum Beispiel Schulen und Kindergärten) werden vorraussichtlich im Laufe von 2010 ergänzt.

Genaue Schreibweise nicht bekannt? - Kein Problem Da oft die exakte Schreibweise eines Haltestellennamens oder einer Adresse unbekannt ist, hilft Ihnen EFA mit der phonetischen Suche weiter, d.h Sie brauchen nur einen ähnlich klingenden Namen einzugeben und ihn von EFA durch den passenden ersetzen zu lassen. Das funktioniert sogar mit Autokennzeichen als Ortskürzel, im Märkischen Kreis LÜD und IS.Zudem sind für einige Haltestellen auch alternative Namen vorhanden, zum Beispiel findet EFA den Iserlohner Bahnhof sowohl unter Stadtbahnhof als auch unter der alten Bezeichnung Bahnhof. Auch wichtige Firmen sind hinterlegt, so findet man die Haltestelle Lüdenscheid, Abzweig Brockhausen auch mit der Eingabe ERCO.

Haltestellen direkt aus der Karte wählen

Sie können auch die Haltestelle direkt aus der Karte auswählen. Hierfür geben Sie die Stadt ein (auf anfordern klicken oder mit Return bestätigen nicht vergessen) und wählen dann "Suche über Karte". Die sich nun öffnende Karte kann verschoben werden und man kann herein- oder herauszoomen, die Bedienung funktioniert ähnlich wie bei anderen Karten im Internet wie z.B. bei google-maps oder bei Internet-Routenplanern.
Nur in den zwei obersten Zoom-Stufen (Vergrößerungsstufen) können die Haltestellen angezeigt werden.

Bei der Auswahl der richtigen Haltestelle aus der Karte hilft Ihnen vielleicht eine weitere EFA-Funktion: Wenn Sie die Maus über eine Haltestelle führen (nur darübeführen, ohne Anklicken) erscheint ein Fenster mit den nächsten Fahrtmöglichkeiten an dieser Haltestelle. Durch Anklicken mit der linken Maustaste können Sie nun die Haltestelle auswählen. Anstelle einer Haltestelle können Sie auch einen freien Start- oder Ziel-Punkt an einer beliebigen Stelle in der Karte setzen indem Sie mit der rechten Maustaste die gewünschten Stelle anklicken (rechte Maustaste nicht im Firefox-Browser).

Möglichst schnell, wenig Umstiege oder kurze Fußwege?

Menüpunkt "Umsteigen/Fußwege": Hier können Sie die Fahrtauskünfte Ihren persönlichen Wünschen anpassen.

Standardmässig sucht die EFA immer die zeitkürzeste Verbindung, dieser Punkt ist voreingestellt und entspricht der bekannten Fahrplanauskunft. Dabei nimmt sie aber in dieser Einstellung auch längere Fußwege oder mehrere Umstiege in Kauf solange die gesamte Reisezeit in der Summe, also inclusive Umstiege und Fußwege, nur kürzer ist.

Da viele Kunden aber auch gerne ein paar wenige Minuten zusätzliche Reisezeit in kauf nehmen um kürzere Fußwege oder weniger Umstiege zu erhalten, wurde die EFA um diese Funktionen ergänzt.

Wenn Sie zum Beispiel um einen Umstieg weniger zu erhalten eine wenige Minuten längere Reisezeit gerne in kauf nehmen, dann klicken Sie bitte "Verbindungen mit wenig Umsteigen" an.

Möchten Sie Verbindungen mit kürzeren Fußwegen und es ist kein Problem wenn dafür die Fahrtzeit etwas länger wird? Dann wählen Sie "Verbindungen mit kurzen Fußwegen".

Gehgeschwindigkeit: Wenn Sie nicht gut zu Fuß sind oder auch schweres Gepäck dabei haben, können Sie ihre Gehgeschwindigkeit auf langsam setzen. Sollten Sie dagegen eher schneller gehen können, wählen Sie die Einstellung schnell. Die EFA wählt dann entsprechende Umstiegsverbindungen und auch die Fußwegverbindungen von und zur Haltestelle werden hinsichtlich des Zeitbedarfs angepasst.

Berücksichtigung von Nachbarhaltestellen bei Start und Ziel: Diese Option ist standardmäßig aktiviert, EFA berücksichtigt dann auch in der Nähe gelegene alternative Haltestellen.

Weitere Einstellungen - nicht nur für Fortgeschrittene

Mit dem Klick auf "weitere Einstellungen" gelangen Sie zu Einstellungsmöglichkeiten zur Anpassung der Fahrplanauskunft an Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche.

Hier die wichtigsten Optionen:

Über: Hier kann ein Zwischenziel eingegeben werden. Sie steuern hiermit aber auch, dass Sie nur Fahrtverbindungen über eine bestimmte Route erhalten.

Mobilitätseinstellungen (Fußweg): Sie können auch die Fußwege von und zur Haltestelle einschränken, standardmäßig sind 8 Minuten Fußweg von und zur Haltestelle als Maximum voreingestellt.
Hier können Sie sowohl höhere (sinnvoll bei sehr abseits gelegenen Zielen) als auch niedrigere Werte wählen (nur Haltestellen in unmittelbarer Nähe des Ziels sollten genutzt werden).
Dies gilt in der selben Weise auch für weitere Verkehrsmittel zum erreichen der Abfahrtshaltestelle wie Park+Ride (PKW), Bike+Ride (Fahrrad) oder Taxi.
Im Gegensatz zu der Einstellung "Verbindungen mit kurzen Fußwegen" unter "Umsteigen / Fußwege" ist dies eine feste Grenze! Bitte beachten Sie daher, dass dann für bestimmte Verbindungen ggf. keine Fahrtverbindung mehr ausgegeben werden kann.

Mobilitätseinstellungen (Mobilitätseinschränkungen): Hier können Sie die Fahrplanauskunft auf verschiedene Mobilitätseinschränkungen anpassen indem Fahrtauskünfte ohne Treppen, Rolltreppen oder nur mit Niederflurfahrzeugen ausgegeben werden. 

Gehgeschwindigkeit: Wenn Sie nicht gut zu Fuß sind oder auch schweres Gepäck dabei haben, können Sie ihre Gehgeschwindigkeit auf langsam setzen. Sollten Sie dagegen eher schneller gehen können, wählen Sie die Einstellung schnell. Die EFA wählt dann entsprechende Umstiegsverbindungen und auch die Fußwegverbindungen von und zur Haltestelle werden hinsichtlich des Zeitbedarfs angepasst.

Ausgewählte Verkehrsmittel: Sie suchen z.B. eine Verbindung ohne den Zug, dann können Sie einfach bestimmte Verkehrsmittel ausschließen.
Bitte wundern Sie sich nicht über auswählbare Verkehrsmittel wie Seilbahn oder Schiff im Märkischen Kreis, da die EFA deutschlandweite Auskünfte ermöglicht müssen auch diese Verkehrsmittel aufgeführt sein. 

Fahrradmitnahme: Die Funktion Fahrradmitnahme steht derzeit nur in einem kleinen Teil des Verkehrsnetzes zur Verfügung. Bei der MVG ist es zurzeit noch nicht möglich, da die Fahrradmitnahme generell vom verfügbaren Platz im Fahrzeug abhängig ist und daher im Vorfeld nicht sichergestellt werden kann. Bei Platzmangel werden Kinderwagen und Rollstuhlfahrer bevorzugt befördert. Im Einzelfall muß der Fahrer über die Beförderung entscheiden.

Umsteigen /Anzahl der Umstiege: Sie können die Anzahl der Umstiege eingrenzen - bis hin zur Direktverbindung. Im Gegensatz zu der Einstellung "Verbindungen mit wenig Umsteigen" unter "Umsteigen / Fußwege" ist dies eine feste Grenze! Bitte beachten Sie daher, dass dann für bestimmte Verbindungen ggf. keine Fahrtverbindung mehr ausgegeben werden kann.

Einzelne Fahrt nach Wunsch verschieben

Sie können auch bei der bereits ausgegebenen Fahrtauskunft noch die einzelnen Fahrten nach Ihren eigenen Bedürfnissen und Vorlieben anpassen.

Bei Verbindungen, die einen oder mehrere Umstiege erfordern, bietet EFA die Möglichkeit, die einzelnen Fahrten ("Teilfahrten") zu schieben (↑ früher oder ↓ später). Wenn Sie diese Symbole bzw. den Text anklicken, erhalten sie einen weiteren Fahrtvorschlag, bei dem eine längere Umsteigezeit zur Verfügung steht.
Die auf diese Weise neu gerechneten Verbindungen erkennen Sie an dem Hinweistext Verbindung mit zusätzlicher Zeitreserve beim Umsteigen. Diese Funktion biete sich zum Beispiel an, wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind und für die Fußwege beim Umstieg mehr Zeit benötigen oder auch wenn Sie an der Umsteigehaltestelle einen kurzen Aufenthalt einlegen möchten.

Oder Sie möchten in der Hauptverkehrszeit morgens sicherstellen, dass Sie den Anschluss auf jeden Fall erreichen. Eine alternative Verbindung mit der nötigen Zeitreserve können Sie mit den Funktionen früher oder später so leicht selbst einbauen.

Ausdruck oder PDF?

Die Antwort der EFA enthält die Daten Ihrer Anfrage, eine Kurzübersicht über die gefundenen Verbindungen und letztlich die Fahrtvorschläge im Detail. Durch Anklicken einer Fahrt links in der Kurzübersicht rückt diese Fahrt direkt in das Zentrum des Bildschirms ohne herunter-scrollen.

Die Fahrtvorschläge der EFA können Sie sich direkt ausdrucken oder auch als Datei (Acrobat Reader PDF) erhalten. Hierzu finden Sie unten den Punkt "zur Druckversion der ausgewählten Verbindungen" mit einem Drucker-Symbol und ein Acrobat©--Symbol.

Sofern Sie für den Druck nicht alle Fahrtvorschläge berücksichtigen möchten, können Sie diese vom Ausdruck ausschließen (Haken neben Verbindung zum Drucken auswählen durch Anklicken entfernen).

Mit dem Drucker-Symbol werden Sie zu der Druck-Funktion des von Ihnen verwendeten Browsers geführt, die Fahrtauskunft erscheint dann automatisch in einem Drucker-angepassten Layout.

Sie können das EFA-Ergebnis auch mit Klick auf das Acrobat©-Symbol in einer pdf-Datei speichern (In Datei drucken). Dies ist z. B. hilfreich, wenn Sie das Ergebnis der EFA anderen Personen zukommen lassen möchten.

Stadtplanausschnitt

Für alle Fahrtauskünfte im Verkehrsgebiet der MVG ist ein Stadtplanausschnitt über den Button mit dem stilisierten Linienweg links neben der Abfahrt- oder Ankunftzeit abrufbar. Hier werden die Haltestelle, der Linienweg und der Fußweg von oder zur Haltestelle dargestellt. Das funktioniert auch für Umstiegshaltestellen.

Übersichtsplan wichtiger Haltestellen

Bei allen größeren Haltestellen können Sie mit dem zusätzlichen H - Button ganz links neben der Zeit den Haltestellenumgebungsplan abrufen, ein Stadtplanausschnitt mit der Position der einzelnen Steige (Haltestellenmasten) und den dort abfahrenden Linien (Beispiel siehe ganz unten). Sie finden die Pläne auch hier zum Herunterladen.

Abfahrten an der Haltestelle, der Abfahrtsmonitor

Mit dem Abfahrtsmonitor können Sie sich die nächsten Abfahrten an Ihrer Haltestelle anzeigen lassen. Entweder alle Linien, nur eine Auswahl oder auch nur eine einzelne Linie/Richtung.
Die Abfahrten werden dabei in Echtzeit angezeigt, d,h. mit aktuellen Pünktlichkeitsinformationen und eventuellen Verspätungen.

Haltestellen-Fahrplan (Aushangfahrplan)

Für alle Haltestellen können Sie sich durch EFA hier einen Haltestellen-Fahrplan (Aushangfahrplan) erzeugen lassen ähnlich wie er sich auch an der Haltestelle befindet. So haben Sie immer die Abfahrtzeiten der dort fahrenden Linien auf einem Blick. Auch hier ist die Suche der Haltestelle über die Karte möglich.