Start des Ticketverkaufs und Öffnung der Vordertür, zuerst auf der Linie 1

Ab Betriebsbeginn Montag, den 03.08.2020 öffnen wir zuerst auf der Linie 1 den Vordereinstieg und starten parallel auch wieder mit dem Ticketverkauf im Bus. Die Busse sind durch geeignete Trennscheiben im Fahrerbereich ausgerüstet. Ein nachhaltiger Schutz des Fahrpersonals und auch der Fahrgäste vor der Übertragung des Coronavirus ist dadurch gewährleistet.

Begründet in der Einsatzplanung der umgerüsteten Fahrzeuge, ist der Fahrscheinverkauf auch in einzelnen Bussen anderer Linien ab diesem Zeitpunkt ebenfalls bereits möglich.

Die umgerüsteten Busse sind speziell markiert. (zusätzlich angebrachte grüne Aufkleber im Bereich der Ausgangstüren und Seitenscheiben und ein Hinweis an der seitlichen Frontscheibe des Fahrzeuges).

Im Innenbereich ist ab diesem Zeitpunkt das Flatterband entfernt und auch die erste Sitzreihe wieder für Fahrgäste nutzbar.

Parallel informieren wir aktuell bereits über die digitalen Abfahrtstafeln (DFI) an unseren Haltestellen im Märkischen Kreis. Der weitere Umbau der gesamten Busflotte erfolgt nach einem festgelegten Maßnahmen- und Zeitplan. Sukzessive werden alle Fahrzeuge nach und nach mit Schutzscheiben im Fahrerbereich umgerüstet.

Die Fahrgäste möchten wir nochmal auf die gültige Fahrscheinpflicht sowie auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen hinweisen, insb. über die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Bus und auch bereits an der Haltestelle.

In der Übergangszeit empfehlen wir unseren Kunden, dass die Tickets im Vorverkauf über die MVG-Ticket App, in den Kundencentern oder Vorverkaufsstellen bezogen werden sollen.